Gästebuch

Annette Benamara12. Mai 2014

"Worte der Weisheit".....
Eine wundervolle Sammlung!

Winfried Stanzick28. Apr 2014

Albert Kitzler gelingt es hervorragend, diese alten Texte so spannend und gekonnt in die Gegenwart und ihre Lebensfragen der Menschen zu übersetzen, dass man mit dem Lesen der einzelnen Kapitel gar nicht aufhören mag. Doch es ist ratsam, besonders die Stellen, die einem sofort einleuchten, noch mehrmals langsam zu lesen und sich Zeit zu nehmen, darüber nachzudenken. Insofern ist das Buch eher ein philosophischer Lebensbegleiter, in dem man wie in einem Losungsheft immer wieder neu sich einblättert und immer wieder Kraft und Sinn findet für den neuen Tag. (zu "Wie lebe ich ein gutes Leben? Philosophie für Praktiker")

Andrea07. Apr 2014

Vielen Dank für die Auswahl und Erläuterungen der täglichen Zitate. Es ist eine richtige Freude, den Tag mit einer Lebensweisheit per E-Mail anzufangen - ein kleiner Versuch den Tag achtsam zu beginnen.

rossi0006. Apr 2014

wunderbar. horizonterweiternd und umfassend anregend für die täglichen Themen und Probleme im Leben, faszinierend wie aktuell diese klassischen Themen für uns heute: "Wie lebe ich ein gutes Leben? Philosophie für Praktiker"

Carola05. Apr 2014

Eigentlich wollte ich dein Buch verschenken, doch jetzt lese ich es selbst. Ich geniesse die Zeilen und sauge sie auf wie ein Schwamm. Jeder findet sich in deinen Worten wieder, mal mit einem lachenden, mal einem weinenden Auge. In meiner momentanen Stuation ist das Buch ein Segen.

Robby26. Mär 2014

Danke für die täglichen Aphorismen. Philosophie als Lebenskunst ist doch wirklich eine Bereicherung! Was für eine riesige Arbeit, mit diesen guten Kommentaren. Geordnet nach philosophischen Schulen und mit einer Erklärung der Verhältnisse der Schulen zueinander gäbe das Ganze ein wunderschönes Buch.

Julia Bauer11. Mär 2014


Wunderbar sind die täglichen Weisheiten, die Du uns in solcher Zuverlässigkeit zukommen lässt. Gestern habe ich bei Dante gelesen: La diritta via era smarrita (abgeirrt war ich vom rechten Weg). Das passt gut zu dem Zitat von Sonntag, 9.3.14: "Nicht einen Augenblick darf der Rechte Weg verlassen werden; ..." Ich freue mich täglich über die Querverbindungen im Denken, in der kulturgeschichtlichen Betrachtung, die Du anstößt.
Herzlichen Dank

Maria10. Feb 2014

Deine Seite ist wirklich sehr interessant, ich schaue gerne wieder vorbei.

LG

Julia02. Feb 2014

Deine täglichen Zitate sind eine wirkliche Bereicherung.

Elisabeth L.02. Feb 2014

Wie wahr! Danke jeden Tag für Deinen Impuls und – wie passend – manchmal trifft es aber haargenau das innere Thema!