Gästebuch

christine und rüdiger baumgart30. Okt 2012

Wir können uns den Worten von Katharina und Kornel zum philosophischen Urlaub in Casola nur anschließen. Es war eine intensive, kurze und gute Zeit mit dir. Du hast es wahrhaftig geschafft, unser Interesse an der chinesischen Philosophie noch zu steigern und mit Freude zu leben; denn auf Worte folgen Taten.... Dafür danken wir dir ganz herzlich!

Andrea21. Sep 2012

 Es war ein inspirierender philosophischer Abend mit vielen Denkanstößen, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Vielen Dank!

 

Kornel Miglus03. Sep 2012

Du hast einen mutigen Weg eingeschlagen, den Weg des Philosophen. Dein Vorhaben ist ebenso bewundernswert wie schwierig. Unsere schöne Zeit in Casola war für alle eine Herausforderung. Die Weisheit ist zwar Allgemeingut, aber die „Weisheit der Chinesen“, eines Volkes ohne Erlöserphantasien, ohne Versprechungen des ewigen Leben? ... Du hast es mit Konsequenz durchgeführt und ich denke, jeder hat etwas für sich gewonnen. Ich z.B. einen spannenden Umriss der alten chinesischen Philosophie und eine tiefe Einsicht in die geheimnisvolle Welt des „I-Ging“. Und natürlich einen seelischen Urlaub in einer inspirierenden Atmosphäre und bezaubernden Umgebung.
Du bist ein großes Beispiel an Disziplin, d.h. an dem, was "Maß und Mitte" praktisch bedeuten. Vielleicht solltest Du das deutlicher vermitteln. Manchmal klang es „bon-vivanthaft“, obwohl dahinter doch harte Arbeit steckt.
Herzlichen Dank!

Katharina Zweifel22. Aug 2012

Sich eine Woche lang im Kreise Gleichgesinnter jeden Tag sechs Stunden nur mit chinesischer Philosophie zu beschäftigen und dass im geschichtsträchtigen Ambiente eines behutsam renovierten Klosters inmitten einer urwüchsigen Bergkulisse im Norden der Toskana – schien mir überaus reizvoll und viel zu schön um wahr zu sein. Doch es wurde wahr. Auch das Versprechen, „von den alten Chinesen zu lernen“, wurde in die Tat umgesetzt. Das Gleiche gilt für die Ankündigung, einige wesentliche Gedanken nicht nur zu verstehen, sondern so zu verinnerlichen, so dass sich daraus das Bedürfnis entwickelt, sie mittels praktischer Übungen in das Alltagsgeschehen zu integrieren, um dadurch die Persönlichkeit und die Qualität des eigenen Lebens nachhaltig zu verbessern.

Altert Kitzler ist das Kunststück gelungen, sechs Individualisten mit unterschiedlichstem Background durch die chinesische Philosophie zumindest für eine Woche zu elektrisieren und zu harmonisieren. Mit grossem Engagement lasen, interpretierten und stritten wir über die Texte. Jede noch so banal erscheinende Frage wurde von Albert geduldig und kompetent behandelt. Jeder hatte die Chance, sich je nach Befindlichkeit und Temperament, intellektuell, emotional oder distanziert beobachtend einzubringen. Jeder Beitrag schien gleichermassen willkommen. Trotz bestem Wetters und malerischer Kulisse wurde das Programm diszipliniert absolviert. Zwischendurch fand sich genügend Zeit für urlaubsgerechte Entspannung und humorvolle Intermezzi. Auf diese Weise wurde uns neben dem Einblick in chinesischer Lebensweisheit auch ein wunderschöner Urlaub ermöglicht. Nochmals vielen Dank!

Martina Schmidt20. Apr 2012

Schon über einen längeren Zeitraum verfolge ich nun täglich die Worte der Weisheit und ich denke es ist eine "gute Gewohnheit" - es ist schön, neue (alte) Tipps fürs Leben zu bekommen oder einfach Altes neu zu überdenken. In jedem Falle macht es mir sehr viel Spaß und ich freue mich schon jedes Mal darauf. Vielen Dank dafür!

Susan Stickney07. Nov 2011

After all these weeks I find myself thinking often about the wonderful discussions we had on death. I am so grateful for the attentive listeners, the care and attention of the group's leader, and especially for the articulate, insightful contributions to the discussions from every person present. I also appreciate how welcoming the circle was to a new participant, an English speaker trying to resurrect her long-dead German and to the chance to be in a remarkable corner of Poland. Thank you all, it remains one of the highlights of my European venture!
Susan
(Seminar 10./11.09.2011: "Tod" in Foundation "Nova America", Polen)

Frank Warnke15. Okt 2011

Seine Zeit in einer gemischten Runde mit anregenden Gesprächen und konzentriertem Zuhören zu verbringen, ist in der heutigen Zeit viel zu selten geworden. Schön, daß der philosophische Abend in Salzböden eine Möglichkeit dafür bot.

Christoph Janetzko09. Okt 2011

Vielen Dank für den sehr anregenden philosophischen Abend!

Anna Babel05. Okt 2011

Danke für den anregenden Abend. Ich finde den Praxisansatz sehr gut. Es hat mir gut gefallen, dass jeder für sich sprach mit sehr unterschiedlichen Ansätzen. Es war eine spannende, bunt gemischte Runde.

Julia Bauer01. Okt 2011

Vielen Dank für den gestrigen Abend über die Weisheit. Und für diese klare Webseite. Du öffnest Türen.